Aktion gegen Vorweihnachtsstreß

STOCKSTADT/RHEIN (ask). Mit einer bespiellosen Aktion gingen sieben junge bzw. jung gebliebene Männer mit aller Entschlossenheit gegen den stetig steigenden Streß in der eigentlich besinnlichen Zeit vor Weihnachten an: Sie verlagerten ihre Weihnachtsfeier im ersten Jahr des neuen Jahrtausends auf Dienstag, den 14. August! Im festlich dekorierten Haus in der Friedrich-Ebert-Str. 3 in Stockstadt begingen sie zusammen mit vierzehn weiteren Freunden und Bekannten des Bräutigams die mit Sicherheit erste Weihnachtsfeier des Jahres 2001.

Die Feierlichkeit fand großen Anklang bei allen Anwesenden und rege Unterstützung in der örtlichen Bevölkerung. Beispielhaft gilt ganz besonderer Dank dem netten Nachbarn, der spontan seinen Backofen für die Zubereitung des 15 kg (!) schweren Truthahns zur Verfügung stellte sowie den Mitarbeiterinnen des ortsansässigen Blumenladens, die nach einigen ungläubigen Blicken mitten im Hochsommer (bei weit über 30° C!) kostenlos eine Rute für den Nikolaus anfertigten.

Die gesamte Aktion wird sicherlich in die Geschichte des ansonsten idyllischen Örtchens im hessischen Ried eingehen. Zeugnis dieser märchenhaften Begebenheit geben die folgende "X-Mas-Foto-Story" in den sieben Kapiteln:


Kapitel 1: Die Vorbereitungen
Zum Seitenanfang

Kapitel 2: Die Nieder..., äeh, Ankunft des unwissenden Bräutigams
Zum Seitenanfang

Kapitel 3: Das üppige Festmahl
Zum Seitenanfang

Kapitel 4: Besuch vom Nikolaus
Zum Seitenanfang

Kapitel 5: Der "Ehe-Tauglichkeits-Test"
Zum Seitenanfang

Kapitel 6: Besinnlicher Ausklang
Zum Seitenanfang

Kapitel 7: Das Finale
Zum Seitenanfang

Er war zwar nur mittelbar an der Entstehung dieser Seiten beteiligt, dennoch gebührt ihm als "Hauptdarsteller" dieser Bildergeschichte jegliches "Feed-Back":

Zurück Aufwaärts Abwärts Weiter